AB - Die Andere Bibliothek 2018


Ricarda Huch: Die Romantik
• Burkhard Müller, Thomas Steinfeld: Deutsche Grenzen
• Klaus-Jürgen Liedtke: Nachkrieg und Die Trümmer von Ostpreußen



Ricarda Huch:
Die Romantik. Blütezeit, Ausbreitung und Verfall

Mit einem Nachwort von Tilman Spreckelsen

AB – Die Andere Bibliothek 2018, AB 397, 729 S.

Dem Werk der fast vergessenen Dichterin und Denkerin Ricarda Huch (1864-1947) verdanken wir unser modernes Verständnis der Romantik.

Ihre Bücher über »Blütezeit« und »Ausbreitung und Verfall« der Romantik, die wir in unserer Anderen Bibliothek in einem Band präsentieren, sind bahnbrechende kultur­geschichtliche Studien: »Der romantische Organismus« wird in seiner schillernden Vielgestaltigkeit noch einmal zum Leuchten gebracht.

In einer die Disziplinen umgreifenden Manier porträtiert Ricarda Huch nicht nur die Dichter und Künstler, sondern auch die frühen Naturwissenschaftler, Mediziner, Theologen und Politiker. Besonders nahe waren Ricarda Huch auch die vernach­lässigten Figuren der romantischen Epoche: die Frauen, Freundinnen und Gefährtinnen. So entsteht im glänzenden und klaren Stil der Ricarda Huch die Biographie einer Idee - bereichert mit einem Nachwort von Tilman Spreckelsen.

Buchgestalter: Joe Villion



xRicarda Huch:
Die Romantik. Blütezeit, Ausbreitung und Verfall

Mit einem Nachwort von Tilman Spreckelsen

AB – Die Andere Bibliothek 2018, AB 397, 729 S.

Dem Werk der fast vergessenen Dichterin und Denkerin Ricarda Huch (1864-1947) verdanken wir unser modernes Verständnis der Romantik.

Ihre Bücher über »Blütezeit« und »Ausbreitung und Verfall« der Romantik, die wir in unserer Anderen Bibliothek in einem Band präsentieren, sind bahnbrechende kulturgeschichtliche Studien: »Der romantische Organismus« wird in seiner schillernden Vielgestaltigkeit noch einmal zum Leuchten gebracht.

In einer die Disziplinen umgreifenden Manier porträtiert Ricarda Huch nicht nur die Dichter und Künstler, sondern auch die frühen Naturwissenschaftler, Mediziner, Theologen und Politiker. Besonders nahe waren Ricarda Huch auch die vernachlässigten Figuren der romantischen Epoche: die Frauen, Freundinnen und Gefährtinnen. So entsteht im glänzenden und klaren Stil der Ricarda Huch die Biographie einer Idee - bereichert mit einem Nachwort von Tilman Spreckelsen.

Buchgestalter: Joe Villion


←   zurück zu AB - 2017









Ausblick:
















© Ralf 2018